Digitales Urlaubsmagazin macht deutschen Lesern Lust auf Inselferien

Zum Schmökern und Träumen: 2. Ausgabe des Texel-Magazins online!

Leuchtturm und Strandhütten (Bildquelle: © VVV Texel)

Der größte Vogel-Boulevard Europas, der beste Strandpavillon und die erste Gezeitenzentrale der Niederlande: Das alles findet man auf der westfriesischen Watteninsel Texel. Hier kann man Ruhe und Weite genießen und gleichzeitig immer was erleben. In der zweiten Ausgabe des neuen, digitalen Urlaubsmagazins De Texelaar ( www.texelaar.de ) können sich Fans ab sofort wieder einen abwechslungsreichen Vorgeschmack auf ihr persönliches Inselgefühl holen.

„Als wäre man da!“
Sanftes Meeresrauschen, leises Meckern von neugeborenen Lämmern: Wenn man durch die jüngste Ausgabe des Texel-Magazins blättert, hier und da etwas liest, Bilder und Filme anschaut, bekommt man ganz schnell das Gefühl, als wäre man schon da. „Das ist genau das, was wir uns bei der Planung des Magazins vorgestellt haben“, so Wouter de Waal, Geschäftsführer des VVV Texel. „Wir möchten unseren Lesern das authentische Texel-Gefühl näherbringen; ihnen zeigen, was hier alles passiert. Und waschechten Texelanern die Möglichkeit bieten, über ihre Insel zu sprechen. Danach hat man als Leser so viel Lust auf Texel, dass man am liebsten schon auf der nächsten Fähre sitzen würde.“

Alles auf einen Klick
De Texelaar verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen: Von den stimmungsvollen Filmen und interessanten Geschichten gelangt man mit nur einem Mausklick direkt zu den Unterkünften und Adressen, die im Magazin genannt werden. Das ist jedoch nur einer der vielen Gründe, warum die erste Ausgabe von den Texel-Fans in Deutschland, Belgien und den Niederlanden mit so viel Begeisterung aufgenommen wurde. „Das ist das echte Texel-Gefühl“ und „In Gedanken war ich schon auf meiner Lieblings-Ferieninsel“, so einige Kommentare.

Packende Themenvielfalt
Die zweite Ausgabe nimmt die Leser mit zur Gezeitenzentrale, die in der Meerenge zwischen Texel und Den Helder stationiert ist – ein Pionierprojekt auf dem Gebiet der Erzeugung von erneuerbarer Energie. Es geht zu Besuch auf den Schafsbauernhof Texel, wo Bäuerin Mariska Witte erzählt, warum für sie die Lämmerzeit immer wieder so packend und schön ist. Die Leser begleiten Förster Lauren Vries auf dem Fahrrad, um die neue Natur zu bewundern, die am Wattendeich entsteht. Und schließlich heißt es: Sonne, Meer, Strand und leckeres, regionales Essen bei Paal 17, dem (zur Zeit noch) besten Strandpavillon der Niederlande.
Der VVV Texel ist der erste niederländische Fremdenverkehrsverein, der ein digitales Urlaubsmagazin herausgibt. De Texelaar wird minimal drei Mal jährlich an rund 130.000 Leser versendet. Die aktuelle Ausgabe gibt es auf Deutsch unter www.texelaar.de sowie auf Niederländisch unter www.texelaar.nl.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl ) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfischfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net ).

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfischfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne de
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
1791 Koeln
0221-92 42 81 40
secretariaat@texel.net
http://www.forvision.de