BST ProControl Produkte weckten Interesse der Branche

Allgemeiner Trend in Richtung effizienter Produktion führte viele Besucher an den Stand

Auf der 9. ICE Europe in München konnte die BST ProControl GmbH erneut mit ihren Produkten zur Mes-sung und Qualitätssicherung flachbahniger Produkte überzeugen. Geschäftsführer Michael Hecht freut sich über die positive Resonanz am Messestand und viele neue Kontakte.

“Wir haben in den drei Messetagen verstärktes Interesse an unserer Sensortechnik festgestellt. Für uns ein deutliches Zeichen dafür, dass der Trend der Veranstaltung zunehmend in Richtung effizienter Produktionsprozesse geht”, erklärt Michael Hecht, Geschäftsführer der BST ProControl GmbH. In erster Linie waren es die Vertreter der Verpackungsindustrie, aber auch aus dem Bereich der technischen Textilien, die gezielt den Stand des Unternehmens – das gemeinsam mit BST eltromat ausstellte – ansteuerten, um sich über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Messtechnik zu informieren. Und sie wurden nicht enttäuscht! Im Mittelpunkt standen sowohl die präzisen Messsysteme auf Infrarotbasis, radiometrische Sensoren, aber auch laser- und röntgenbasierte Lösungen, die allesamt in der Lage sind, unterschiedliche Parameter zuverlässig und in Echtzeit zu bestimmen. Mit dem IndiSpectro® Sensor beispielsweise führt BST ProControl seit mehr als einem Jahr den Markt im Bereich der Dicken- und Schichtdickenmessung an. Bessere Ergebnisse liefert nach wie vor kein anderes Produkt. Sogar Messungen mit einer Genauigkeit von 0,02 µm sowie Dicken und Schichtdicken von 2 µm bis zu 150 µm erfasst er besonders schnell. Auch im Falle von Prozessabweichungen hat BST ProControl eine optimale Lösung parat. Schnelle Reaktionen werden hier anhand der ebenfalls im eigenen Hause entwickelten Steuerungssoftware INDICON XL ermöglicht. Diese bietet nicht nur eine denkbar einfache Handhabung, sondern stellt auch sämtliche Steuerungs- und Regelungsmöglichkeiten auf dem neuesten Stand der Technik zur Verfügung. Von der Funktionsweise konnten sich die Standbesucher live vor Ort überzeugen. “Da produzierende Betriebe zunehmend auf effiziente Prozesse achten, die einen verantwortungsbewussten Rohstoffeinsatz sowie eine äußerst geringe Ausschussmenge beinhalten, haben wir mit unseren Systemen den Nagel auf den Kopf getroffen”, weiß Michael Hecht. Denn diese Faktoren werden in erster Linie durch die kontinuierliche Kontrolle der Materialbeschaffenheit sowie einer unmittelbaren Fehlerbehebung sichergestellt.
Dass sich die Branche auf einem sehr guten Weg befindet, wurde nicht zuletzt dadurch deutlich, dass sowohl die Besucherzahlen der Messe, als auch am BST ProControl Stand nochmals gestiegen sind.

Die BST ProControl GmbH hat sich auf die Qualitätssicherung und Messung flachbahniger Materialien spezialisiert. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Planung, Produktion und Implementierung von Komponenten zum Messen, Steuern und Regeln (MSR). Anwendungsgerecht abgestimmte Sensoren sowie richtungsweisende Automatisierungs- und Visualisierungssysteme sorgen dafür, dass Flächengewicht, Aschegehalt, Strichgewicht, Schichtdicke, Dicke, Dichte und Feuchte von Materialien wie z.B. Kunststoff- und Metallfolien, Papier, Textilien, Schaumstoffe, Bodenbeläge oder Vlies präzise erfasst, lückenlos überwacht und ausgewertet werden.

Firmenkontakt
BST ProControl GmbH
Petra Hoffmann
Industriestraße 1
57482 Wenden
02762 612 0
info@bst-procontrol.de
http://www.bst-procontrol.de

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de