Das sagt Thomas Bremer von der Internetredaktion von diebewertung.de aus Leipzig. Jeder der sich die im Unternehmensregister hinterlegten Zahlen in den Bilanzen anschaut, der muss eigentlich von der Logik her sagen „wie kann man da nur investieren“. Ein Minus im stelligen Millionenbereich hat sich da in den letzten Jahren aufgebaut, ohne das man erkennen kann das das Unternehmen dann wirklich den turn around schaffen könnte. Clinicall Germany GmbH befasst sich mit sogenannten Krankanehausinformationssystemen (KIS), aber so richtig kommt man da wohl nicht so richtig voran. UN ist auch nicht so ganz klar, worin die Gelder des Unternehmens investiert werden. Forschung, Vertrieb oder Gehälter der Verantwortlichen um das einmal sarkastisch zu fragen.

Derzeit weist die Bilanz des Unternehmens nachfolgende Zahlen auf. Haben sie das gelesen, wollen Sie dann wirklich noch in das Unternehmen investieren? Eher sollten sie versuchen ihr Geld wiederzubekommen. Das Unternehmen weist eine bilanzielle Überschuldung auf.

clinicallgermanytotalverlustrisiko