Erfahrener Anbieter American Texas Management (ATM) startet mit Multiquellenprojekt „Chapman“

Der Anbieter American Texas Management LLC (ATM) offeriert seit wenigen Tagen ein neues Angebot für Direktinvestoren: Das Multiquellenprojekt „Chapman“ investiert dabei in sechs Erweiterungsbohrungen auf drei Leases in bereits erschlossenen, ausgewählten Fördergebieten in Nordamerika. Hierdurch wird eine sinnvolle Risikostreuung erreicht. Der Kaufpreis für ein Prozent an dem Projekt beträgt dabei USD 87.000,00, zzgl. fünf Prozent Agio. Die Mindestbeteiligung liegt bei USD 21.750,00, ebenfalls zuzüglich Agio. Anders als bei einer Fondsbeteiligung, gibt es bei den Direktbeteiligungen von ATM keine beschränkten Laufzeiten. Anstelle dessen erwerben die Investoren als direktes Eigentum – gemeinsam mit dem Management und seinem Umfeld – die Quellen zur langjährigen Nutzung. ATM geht dabei von jährlichen Ausschüttungen nach Vollinvestition von 15 Prozent aufwärts aus. Das Energieunternehmen mit hanseatischen Wurzeln ist in den USA bestens vernetzt und arbeitet ausschließlich mit erfahrenen Operatoren zusammen. Die Kontrolle der Investitionen und die Betreuung der Investoren erfolgt dabei aus dem eigenen Haus.

Der Operator Lincoln Energy Operating LLC plant die Bohrung von zwei Förderanlagen im Lapeer County, Michigan im 1. Quartal 2013. Die Quellen sollen bis in Tiefen von ca. 2.700‘ Fuß (823 m) gebohrt werden. Es handelt sich um ein gut erschlossenes Feld mit nachgewiesenen Rohstoffreserven in zwei Formationen, aus denen  dann nacheinander gefördert werden kann. Mehr als 50 Quellen in der Umgebung wurden in Tiefen bis zu 3.100‘ Fuß (950 m) gebohrt, um ein Sauergasfeld zu erschließen. Daher gibt es ein umfassendes Datenmaterial für das Schürfgebiet. Es wurden Reserven von ca. 60.000 Barres (bbl) pro Förderanlage errechnet (für eine Formation).

Der zweite Operator SunCoast Technical Services, Inc. plant die Bohrung von zwei Quellen im Montague County, Texas. Davon eine noch in diesem Jahr, während die zweite im 1. Quartal 2013 folgen soll. Die geplante Tiefe beider Anlagen ist 4.200‘ Fuß (1.280 m). Beide Erweiterungsbohrungen weisen vergleichbare Strukturen auf wie eine vom ATM-Managementumfeld in diesem Gebiet bereits gebohrte und produzierende Quelle (Chapman #1). Sie konnte nach nur 1 ½ Jahren ihr Investitionskapital durch Erträge zurückführen und erfreut die Investoren seitdem durch laufende Ausschüttungen aus der Produktion – ohne Kapitalbindung. Daher erwarten die Geologen ähnliche Produktionsergebnisse von ca. 40 bbl Erdöl am Tag. Errechnete Reserven können bei ca. 35.000  bbl Erdöl pro Förderanlage liegen.  

Auch der Operator Kingwood Energy, LLC plant zwei Erweiterungsbohrungen im 1. Quartal 2013 in Lapeer County, Michigan. Die Anlagen sollen in Tiefen von bis zu 10.700‘ Fuß (ca.3.260 m) gebohrt werden. Es handelt sich auch hier um ein bestehendes Feld mit nachgewiesener Produktion.

  

American Texas Management LLC ist auf den Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasproduktionen und Förderrechten in den USA, einschließlich aller Aufgaben, die mit der Bewertung und der Zahlungs- und Urkundenabwicklung zusammenhängen, spezialisiert. Man konzentriert sich dabei auf den Erwerb von Förderrechten kleinerer Leases, die trotz ihrer großen Rohstoffvorkommen nicht für große Multikonzerne interessant sind. Eine Marktnische, in der ATM LLC seit vielen Jahren erfolgreich etabliert ist. Weitere Informationen: www.atm-llc.us

 

Herausgeber:

American Texas Management LLC, 2140 Lake Park Blvd, Suite 208; Richardson / Dallas, Texas 75080;

E-Mail: info@atm-llc.us; Web: www.atm-llc.us

Einen Kommentar schreiben.