Grünes Gold der Rhein-Neckar-Region “schürfen”

Die Gemeinde Sandhausen, der Männergesangverein Germania 1869 und Welde laden für den 30. und 31. August zum traditionellen “Hopfezopfe” ein.

Grünes Gold der Rhein-Neckar-Region "schürfen"

Die ehrenamtlichen Helfer beim traditionellen „Hopfezopfe“ in Sandhausen.

Sandhausen/Plankstadt, 26. August 2014 – Hopfen, auch “grünes Gold” oder die “Seele des Bieres” genannt, wird heutzutage maschinell geerntet – in Sandhausen ist es anders: Hier, auf dem einzigen Hopfenfeld der Rhein-Neckar-Region, kommen seit 10 Jahren ehemalige Hopfenbauern, die Mitglieder des Männergesangvereins sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer zum geselligen “Hopfezopfe” per Hand zusammen. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region sind herzlich zur Mithilfe eingeladen!

Welde-Chef Dr. Hans Spielmann freut sich schon auf den Traditionstermin: “Für uns sind handwerklich hergestellte Biere aus Aromahopfen wie dem in Sandhausen die Zukunft. Und hier spielen Handwerkskunst, Zutaten und Genuss in einer Region zusammen.” Die Aromahopfen werden weltweit für die Herstellung von Bieren immer beliebter, in den USA verwenden die Brauer mittlerweile mehr Aroma- als Bitterhopfen. “Vielleicht erlebt der Aromahopfen ja auch in und um Sandhausen eine Renaissance”, ergänzt Spielmann.

Die Mitglieder des Männergesangvereins pflegen in Sandhausen das letzte verbliebene Hopfenfeld der Region, es misst vier Ar. Bei Musik, Brotzeit und WeldeBier werden die Hopfendolden vorsichtig abgezupft, wobei der Stiel nicht mit entfernt werden darf. Mit dem so geernteten Hopfen wird – ebenfalls seit 10 Jahren – von der badischen Braumanufaktur Welde eine limitierte Auflage Welde No1 Premium Pils gebraut.

Der von Hand gezupfte Hopfen wird getrocknet und naturbelassen dem Bier-Sud zugefügt. Hierfür hat WeldeBraumeister Stephan Dück eigens eine Hopfen-Gondel aus Metall gefertigt, die einem großen Tee-Ei ähnelt. Diese wird mit den getrockneten Hopfendolden gefüllt und im Bier-Sud versenkt. Mitte Oktober, rechtzeitig zur Sandhäuser Kerwe, ist das Bier fertig und wird dort frisch vom Fass gezapft. Insgesamt ergibt die Sandhäuser Hopfenernte mitunter mehr als 20.000 Kästen Bier, die im Handel verfügbar sind, solange der Vorrat reicht.

Gute Hopfenernte 2014
Die Region um Sandhausen zählte früher wegen des sandigen Bodens zu den bedeutendsten Anbaugebieten in Deutschland. Hopfenernte per Hand war in früheren Jahrhunderten üblich, ist aber äußerst arbeitsintensiv. Deshalb setzen Hopfenbauern mittlerweile Erntemaschinen ein. In den deutschen Anbaugebieten wurden vergangenes Jahr rund 27.500 Tonnen Hopfen geerntet, 2014 werden es nach Schätzungen wieder mehr sein, rund 34.000 Tonnen, teilt der Verband deutscher Hopfenpflanzer mit.

Sandhäuser Hopfezopfe 2014 – die Übersicht

Samstag, 30. August 2014
– Beginn um 9 Uhr
– Ab 9 Uhr: Welde Bierspezialitäten, original Sandhäuser Hausmacher Wurstspezialitäten.
– Ab 11.30 Uhr: Liedvorträge des MGV Germania Sandhausen

Sonntag, 31. August 2014
– Ab 10 Uhr: Frühschoppen Spezial (ein Bier und ein Salzweck mit Hausmacher Wurst), komplettes Speise- und Getränkeangebot und Kaffee und Kuchen
– Ab 14.30 Uhr: Kaffee und Kuchen
– Ab 16.30 Uhr: Liedvorträge des MGV Germania Sandhausen

Welde ist eine familiengeführte Braumanufaktur, die seit 1752 in der Metropolregion Rhein-Neckar für traditionelle und innovative Braukunst steht. Durch die erste Mehrweg-Individualflasche auf dem deutschen Biermarkt, die tanzende WeldelustFlasche, hat Welde eine hohe Wiedererkennung und Identifikation geschaffen, die für ein junges, genussbetontes und kulturaffines Produkt steht. Diese klare Marktpositionierung wird unter anderem durch den WeldeKunstpreis und das große WeldeFest unterstützt. Neben der von Öko-Test mit der Note “Sehr gut” bewerteten Leitmarke Welde No. 1 Premium Pils (laut Fachpresse eine der vier Kult-Biermarken in Deutschland) produziert Welde das Bio-Bier “Naturstoff”, Welde Kurpfalz Premium Export, ein Vollsortiment an Weizenbieren, darunter das Sportweizen (alkoholfrei), zweierlei Fassbrause auf Limonadenbasis sowie die Mixgetränke Naturradler und WeizenGrape (Hefeweizen Pampelmuse).

Firmenkontakt
Weldebräu GmbH & Co KG
Herr Peter Verclas
Brauereistr. 1
68723 Plankstadt-Schwetzingen
+49 6202-9300-0
info@welde.de
http://www.welde.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Herr Peter Verclas
Gaisbergstr. 16
69115 Heidelberg
+49 6221-58787-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de