Markt-Update Gesundheit 3. Quartal 2012

Anhaltend positive Entwicklung für die Lacuna-Healthcare-Fonds

(NL/5822557481) Regensburg, 14. August. Nach einem soliden 1. Halbjahr zeigt sich die globale Gesundheitsbranche weiterhin im Aufwärtstrend. Diese positive Marktentwicklung bilden auch auf Healthcare spezialisierte Investmentprodukte ab, wie Lacuna-Vorstand Thomas Hartauer mit einem Blick auf die Gesundheitsfonds der Regensburger Fondsboutique bestätigt. Als Auftakt für weitere regelmäßige Einblicke in die Entwicklung der Lacuna-Healthcare-Fonds bringt Hartauer für das laufende dritte Quartal ein aktuelles Update.

Biotechnologie legt weiter zu: Hintergründe zum Lacuna – Biotech
Merklich spitzt sich der Trend Überalterung weiter zu und wirkt in der Branche als Antriebsmotor. Als aktuelles Beispiel nennt Thomas Hartauer das neue Arthritismedikament des US-Biotech-Unternehmens AMGEN, das mit 8,3 % zu den Top-Positionen des Lacuna – Biotech zählt. Aufgrund der sehr guten Absatzzahlen konnte AMGEN seine Umsätze steigern und erhöhte infolgedessen die Jahresprognose für 2012. Qiagen ebenfalls in den USA beheimatet beschreitet einen ähnlichen Weg und gab kürzlich die gesteigerte Umsatzerwartung für das laufende Jahr bekannt. Nach wie vor schwer hat es dagegen der deutsche Biotech-Markt. Das zeigt sich u.a. an dem aktuellen Rückschlag für die deutsche Firma Agennix, deren neues Medikament weit hinter den Erwartungen zurückblieb. In der Allokation des Lacuna – Biotech findet sich diese Marktbeschreibung bestätigt. So entfallen aktuell 96,73 % des Portfolios auf US-Unternehmen, Europa ist lediglich mit 2,05 % gewichtet. Da es auf dem asiatisch-pazifischen Markt nach wie vor kaum profitable Biotech-Firmen gibt, bleibt dieser Sektor mit 1,29 % erwartungsgemäß untergewichtet (Stand 31.07.). In der Einzeltitelauswahl spiegelt sich die Länderallokation entsprechend wieder. So sind neben AMGEN (8,3 %) auch die US-Unternehmen Alexion Pharmaceuticals Inc. (7,4 %) und Regeneron Pharmaceuticals Inc. (6,4 %) unter den Top-3-Positionen (Stand 31.07.). Seit Auflage am 01.04.1999 erzielte der Branchenfonds eine Rendite von 55,72 %. Im 3-Jahres-Zeitraum liegt die Performance bei 53,48 %, die YTD-Rendite erreicht 28,15 % bei einem aktuellen Fondsvolumen von 24,92 Mio. Euro (Stand 08.08.).

Anhaltende Erholungstendenzen in Asien: Lacuna – Adamant Asia Pacific Health
Die Erholung des gesamten asiatischen Gesundheitsmarktes setzt sich fort. Als Beweggründe nennt Lacuna-Vorstand Thomas Hartauer u.a. die Fortschritte in der Umsetzung der chinesischen Gesundheitsreform. China ist dementsprechend mit 13,87 % im Portfolio des Lacuna – Adamant Asia Pacific Health gewichtet. Gute Investitionschancen sieht Lacuna auch in Indien, dessen starker Generika-Markt zu einem Portfolio-Anteil von 21,90 % führt. Anführer der Länderallokation ist Japan mit 24,74 % (Stand 31.07.). Dabei liegen die Branchenschwerpunkte des Fonds aktuell mit 32,40 % und 29,90 % deutlich auf Pharma bzw. Generika. Mit 14,44 % folgt Medizinaltechnik, der Bereich Services ist mit 12,01 % gewichtet. Da der asiatisch-pazifische Raum bislang nur über wenige Investitionsmöglichkeiten im Biotech-Umfeld verfügt, liegt die Gewichtung des Sektors mit 7,05 % erwartungsgemäß niedrig (Stand 31.07.). Unter den Top-3-Positionen des Portfolios befinden sich mit der indischen Lupin Chemicals Ltd. (4,8 %) und der in Jordanien sitzenden Hikma Pharmaceuticals Plc. (4,3 %) zwei Generika- bzw. Pharma-Unternehmen. An dritter Stelle folgt das australische Biotech-Unternehmen CSL Ltd., das mit 4,2 % im Portfolio gewichtet ist. (Stand: 31.07.). Mit einer 3-Jahres-Rendite von 44,62 % und einer YTD-Performance von 19,64 % (Stand 08.08.) zeigt der Lacuna – Adamant Asia Pacific Health Typ P, dass er die Kurskorrektur von 2008/2009 weit hinter sich gelassen hat, die wiederum aber den vergleichsweise niedrigen Gesamtgewinn seit Auflage (31.03.2006) von 10,23 % erklärt. Ein Indiz dafür, dass Investoren wieder in den Markt zurückkehren, liefert das in der Tendenz steigende Fondsvolumen, das aktuell bei 46,84 Mio. Euro liegt (Typ I P).

Solide Entwicklung im Medtech-Umfeld: Lacuna – Adamant Global Medtech
Obwohl sich die Medizinaltechnik-Branche stabil entwickelt, sind Investoren nach Angaben von Thomas Hartauer in diesem Segment deutlich zögerlicher. Einen Anhaltspunkt gibt das Volumen des Lacuna – Adamant Global Medtech, das aktuell bei 2,39 Mio. Euro liegt (Stand 08.08.). Als bislang kleinster Healthcare-Fonds des Regensburger Investmenthauses weist der auf dem Höhepunkt der Finanzkrise aufgelegte Fonds (15.09.2008) jedoch eine solide Performance von 22,63 % auf. Allein im laufenden Jahr konnte der Lacuna – Adamant Global Medtech ein Plus von 10,66 % erwirtschaften, auf drei Jahre liegt die Rendite bei 38,07 % (Stand 08.08.). Dabei investiert das Management 58,71 % des Fondsvolumens in US-amerikanische Medtech-Unternehmen. 25,58 % entfallen auf europäische Titel und 13,11 % auf Firmen in Asien und Australien. Die Top-3-Positionen des Lacuna-Fonds sind mit Getinge AB (3,9 %), Elekta AB (3,9 %) und William Demant Holding (3,9 %) Unternehmen aus Skandinavien (Schweden, Dänemark).

Weitere Informationen unter <a href="http://www.lacuna.de“>www.lacuna.de und <a href="http://www.faktwert.de“>www.faktwert.de

Zur Veröffentlichung frei gegeben. Für weiteres Bildmaterial, Informationen oder Interview-Termine wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher Herausgeber
Lacuna AG
Thomas Hartauer
T. 0941 99 20 88 0
F. 0941 99 20 88 38
E. hartauer@lacuna.de

PR-Agentur:
gemeinsam werben oHG
Kristina Reichmann
T. 040 769 96 97 12
F. 040 769 96 97 66
E. k.reichmann@gemeinsam-werben.de

LACUNA 1996 in Regensburg gegründet ist eine unabhängige Investmentgesellschaft mit Sitz in Deutschland (Regensburg). Dem Namen Lacuna (lat. Lücke, Nische) verpflichtet, entwickelt, vermarktet und vertreibt Lacuna neuartige Investmentfonds- und Beteiligungs¬konzepte. Bei der Umsetzung dieser Konzepte arbeitet die Regensburger Investmentgesellschaft mit externen Spezialisten Fondsberatern, Betreibern und Initiatoren zusammen, die ihre Fachkompetenz bereits langjährig und erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Das Fundament bei der Beurteilung und Auswahl dieser Partner bildet ein eigenes, unabhängiges Research. Als eigenständige Gesellschaft kann Lacuna so die optimalen Partner für ihre Investoren auswählen. Neben dem Engagement in Nischenmärkten sieht Lacuna in den Sektoren Gesundheit und Umwelt ihre Kernbranchen.

Kontakt:
gemeinsam werben
Kristina Reichmann
Sternstraße 102
20357 Hamburg
040. 76 97 25 60
k.reichmann@gemeinsam-werben.de
gemeinsam-werben.de

Einen Kommentar schreiben.